TUDAG TUDIAS TUDFaCE Leichtbau Zentrum Sachsen IAM IAP TUDATEX AMFD DZT VUFO GWT-TUD DIU EIPOS LSK GMIHO HZDR Innovation

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo.

TU Dresden Aktiengesellschaft (TUDAG)
Die TUDAG ist ein Transferunternehmen und verbindet die Forschungskompetenzen der Technischen Universität Dresden und anderer Forschungseinrichtungen mit den Anforderungen der gewerblichen Wirtschaft. Der Transfer bezieht sich dabei auf technologische, medizinische aber auch business Themen und findet in Form von Projekten / Studien, Studiengängen / Zertifikaten oder Start up's statt. 
www.tudag.de

Nach oben

Dresden International University (DIU)
Die Dresden International University bietet als staatlich anerkannte Einrichtung akademische Weiterbildungsstudiengänge mit ausgewähltem Lehrpersonal aus Hochschulprofessoren, Dozenten und Führungskräften an. Die Programme sind interdisziplinär konzipiert und entweder als Bachelor- bzw. Master-Studiengänge oder Zertifikatskurse angelegt. Aktuell sind in den 18 verschiedenen Studiengängen mehr als 600 Studierende eingeschrieben.
www.di-uni.de

Nach oben

Technische Universität Dresden Institute of Advanced Studies (TUDIAS)
TUDIAS wurde 1999 gegründet. Zweck des Unternehmens ist insbesondere die Entwicklung und Bereitstellung von Bildungsangeboten, die Unterstützung von Lehr- und Forschungsvorhaben sowie die Mitarbeit an Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Konzeptionen. Dabei existiert eine erfolgreiche Kooperation mit der TU Dresden, vor allem im Rahmen der Sprachausbildung und der berufsbegleitenden Weiterbildung.
www.tudias.de

Nach oben

Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer (GWT)
Die GWT ist ein Dienstleistungsunternehmen im Rahmen von Technologietransferprojekten und –studien. Dabei kommen die Auftraggeber aus der Wirtschaft und die wissenschaftliche Leistungserbringung von Wissenschaftlern der TU Dresden sowie anderer sächsischer Forschungseinrichtungen. Die GWT agiert gesamtverantwortlich für die komplette Leistungserbringung.
www.gwtonline.de

Nach oben

Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH (VUFO)
Die VUFO beschäftigt sich mit der Verbesserung der Sicherheit von Verkehrsteilnehmern, Fahrzeugen und Verkehrsanlagen durch Dokumentation und Auswertung von Realunfalldaten im Straßenverkehr. Diese Informationen tragen zur Reduzierung der Anzahl von Verkehrsunfällen sowie zur Verminderung von Personen- und Materialschäden bei. Weiterhin kann eine Optimierung des Rettungswesens und der medizinischen Notfallversorgung erreicht werden.
www.vufo.de

Nach oben

Deutsches Zentrum Textilbeton (DZT)
Als Geschäftsbereich der TUDAG im Oktober 2007 gegründet. Plattform zur Überführung der F/E-Ergebnisse „Textile Bewehrungen im Betonbau“ in die Praxis. Angebote zur gesamten Wertschöpfungskette: Beratung, Bemessung, Baustoffkomponenten, Herstellung textiler Bewehrungen, Bauteilentwicklung und –prüfung, Einholung bauaufsichtlicher Zustimmung, Baubegleitung. Markeninhaberin TUDALIT®
www.textilbetonzentrum.de

Nach oben

TUDATEX GmbH European Institute for Advanced Textile Technology and Textile machinery
Forschung und Entwicklung von neuartigen Verfahren und Maschinenkonzepten auf dem Gebiet der Textiltechnik für die Textilindustrie, den Textilmaschinenbau und die anwendungsnahen Branchen, Fertigung von Musterstücken und Kleinserien, Modellierung und Simulation von Maschinenteilen, Baugruppen und Prozessen sowie Durchführung von textilphysikalischen und chemischen Prüfungen und von CAE- und Weiterbildungslehrgängen.
www.tudatex.de

Nach oben

Institutsambulanz und Tagesklinik für Psychotherapie der TU Dresden (IAP-TU Dresden GmbH)
Die IAP ist eine psychotherapeutische Forschungs- und Ausbildungsambulanz mit besonderer Behandlungs-kompetenz für Angststörungen und Depressionen, akute und posttraumatische Belastungsstörungen, somatoforme und Schlafstörungen, Suchtprobleme und Essstörungen. Darüber hinaus ist die IAP Träger des universitären Aufbaustudiengangs „Psychologische Psychotherapie“ (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) gemäß PTG.
www.psychologie.tu-dresden.de/i2/klinische

Nach oben

Institute of Automotive Mechatronics GmbH (IAM)
Die IAM GmbH wurde 2003 als Tochter der TUDAG aus dem Lehrstuhl Fahrzeugmechatronik der TU Dresden ausgegründet. Spezialisiert hat sich die IAM GmbH auf industrienahe, anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Fahrzeugmechatronik.
Kernthemen: Energetische Gesamtfahrzeugoptimierung, Prädiktive Betriebsstrategien, Energiespeicher, Test Prüfung Diagnose, Architektur und Vernetzung
www.iam-dresden.de

Nach oben

Leichtbau-Zentrum Sachsen GmbH (LZS)
Das LZS bündelt die in Dresden vielfältig vorhandenen Leichtbaukompetenzen für die Bereiche Luftfahrt, Automobil- und Fahrzeugbau, Maschinen- und Anlagenbau sowie regenerative Energien. Das interdisziplinäre Team realisiert als Forschungs- und Entwicklungspartner der Industrie innovative Leichtbausystemlösungen aus einer Hand: vom Werkstoff über das Bauteil, dessen Fertigung und Prüfung bis hin zur Einführung als marktfähige Produkte.
www.lzs-dd.de

Nach oben

TU Dresden Institute for Further and Continuing Education (TUD FaCE).

Beratung, Organisation und Durchführung von Masterstudiengängen sowie Umschulungs- und Fortbildungsmaßnahmen in Entwicklungsländern. Organisation und Durchführung von Topmanagertraining. Umfangreiche Consulting- und Dienstleistungen auf dem Gebiet der beruflichen Bildung und Fortbildung von Führungskräften.

Nach oben

Auto Mobil Forschung Dresden GmbH (AMFD)

Als Transfergesellschaft des Instituts Automobiltechnik der TU Dresden ermöglichen wir den praxisgerechten Zugriff auf die fahrzeugtechnische Kompetenz der Universität sowie industriell anwendbare Entwicklungswerkzeuge und Produktlösungen.

www.amf-dresden.de

Nach oben

EIPOS (Europäische Institut für postgraduale Bildung)
bietet als anerkannter Partner praxisorientierte Weiterbildung auf Hochschulniveau in den Bereichen: Bauwesen, Immobilienwirtschaft, Brandschutz und Unternehmensführung. Dies wird in Form von berufsbegleitenden Studiengängen, in Lehrgängen für Fach- und Führungskräfte wie z. B. Sachverständige und Fachplaner oder Seminaren durchgeführt.

www.eipos.de

Nach oben

GMIHO: Die GMIHO richtet sich mit ihrem Leistungsportfolio an forschende Mediziner im Bereich der Hämatologie und Onkologie , die selbst initiierte Forschungsprojekte planen und erfolgreich umsetzen wollen. Die Gesellschaft unterstützt bereits in der Konzeptphase über das Projektmanagement bis hin zur Auswertung nationaler klinischer Prüfungen der Phasen I bis IV und arbeitet hier mit erprobten Partnern, vor allem mittelständischen Contract Research Organisazions (CRO) und universitären Koordinierungszentren klinischer Studien (KKS) zusammen. www.gmiho.de

Nach oben

HZDR Innovation
Die HZDR Innovation GmbH realisiert für das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V. alle kommerziellen Produktions- und Serviceaufträge im Bereich: Ionenimplantation, Waferprozessierung für Sensorik und Detektoren sowie den Technologietransfer von Forschungs-ergebnissen und Technologieentwicklungen des HZDR diesbezüglich.

www.hzdr-innovation.de

Nach oben

LSK: Leichtbau-Systemtechnologien KORROPOL GmbH (LSK) verfügt über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Entwurfs und der Fertigung komplexer Faserverbundstrukturen. Sie ist darüber hinaus eine national und international ausgewiesene Hightech-Manufaktur für innovative Leichtbauanwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, der Luft- und Raumfahrt sowie der Energietechnik und eines der traditionsreichsten Unternehmen der Faserverbundverarbeitung in Deutschland. Die LSK fertigt aktuell auf 2.000 m² Produktionsfläche vorrangig Prototypen und Kleinserien.
www.korropol.de

Nach oben

 
Beteiligungen
AMFD
DIU
DZT
EIPOS
Beteiligungen
GMIHO
GWT
HZDRI
IAM
Beteiligungen
IAP
LSK
LZS
TUDATEX
Beteiligungen
TUDIAS
TUDFaCE
VUFO
Start Up's
heliatek
riboxx
sim4tec